Das Team des Ferienhauses AhrGlück in Rech

Das Team Haus AhrGlück besteht aus Ulla Elsenheimer und Raf Mazura. Und natürlich unserem Hunderudel.

 

Wir sind nur nebenberuflich Ferienhaus Vermieter, Ulla ist als Texterin und im Marketing (online und offline) tätig, Ralf in der Kunst. Die Berufungen liegen bei Ulla im (Auslands-)Tierschutz (unsere Hunde stammen ebenfalls alle aus dem Tierschutz) und bei Ralf im "Basteln &  Handwerken", der kreativen Wiederaufarbeitung von Dingen, die andere nicht mehr gebrauchen können, der Musik und natürlich in seiner Kunst. So hat Ralf in großem Maße das Haus AhrGlück zu dem gemacht, was es heute ist: Ein einziga(h)rtiges Stück Wohnglück.

 

Wir sind "Stadtflüchtlinge" und leben seit einigen Jahren in Rech, in unmittelbarer Nähe des Ferienhauses. Zusammen mit unseren 4 Hunden fühlen wir uns sehr wohl hier und genießen vor allem die Ruhe, den Wein und die wunderbare Natur im Ahrtal.

 

Wir sind Neulinge in Sachen Vermietung von Ferienwohnungen und haben uns bei der Herrichtung und Einrichtung unserer Wohnungen wirklich viele Gedanken gemacht und noch mehr Herzblut reingesteckt. Dieses kleine feine Häuschen ist uns ans Herz gewachsen und zum Schluss wären wir am liebsten selbst eingezogen. Aber wir möchten Ihnen dieses schöne Ferien Domizil überlassen, sodass auch Sie eine wunderba(h)re Zeit in einem einziga(h)rtigen und andersa(h)rtigen Feriendomizil  in schönster Natur verbringen können.

 

Unser Hunde Rudel

Wenn man wie Ulla aktiv Tierschutz betreibt, dann endet man mit 4 Hunden... (nachdem wir unserer Lady am 23-07-20 Flügelchen anziehen mussten, haben wir im September unseren MyThai adoptiert :'( Leider war Lady an einer sehr aggressiven Krebsart erkrankt und wir konnten nichts mehr für Sie tun, außer sie in Würde gehen zu lassen. Zu schnell, zu früh, zu unfair...)

 

Unsere Tierschutzhunde im Glück leben auf der Insel der Glückseligkeit und haben eine eigene Facebook Seite. Dazu mehr unter "Tierschutzhunde im Glück".

 

MERLIN, unser "Seniöhrchen" kam im Juni 2005 aus Frankreich nach Deutschland und ist ca. im Januar 2004 geboren. Er war eine wahre Prüfung, ein eigenständiger Straßenhund mit Jagdtrieb und gerne auch mal ein richtiger Rüpel, der mit seinen Geschlechtsgenossen meist nicht auf guter Pfote stand. Er war nicht einfach, aber wir sind den Weg zusammen gegangen und inzwischen ist er altersmilde und weise und wie schon immer, ein bescheidener Bube. Für einen Labbi (Mix) hat er bereits ein stolzes Alter erreicht und wir sind für jeden Tag dankbar, den wir ihn bei uns haben. Er ist ein wunderbar gechillter Hunde Mann und mit zunehmendem Alter wurde sogar er zur Klette.

 

MALOU, folgte unser verstorbenen Lily. Auch sie kommt von ElfesWorld Thailand. Ulla hatte im Sommer 2018 dort mit einer Freundin die Hunde gehütet, die bei der deutschen Tierschützerin am Haus lebten (ca. 180 Hunde), sodass Elfe nach 14 Jahren wieder einmal nach Deutschland zu ihrer Mutter reisen konnte. Malou heftete sich vom ersten Tag an Ullas Fersen und schlich sich natürlich auch in ihr Herz. Und so konnte es nicht anders sein, Ulla adoptierte sie und sie zog im Dezember 2018 zu uns. Malou ist eine kleine wunderbare Seele, unsere 1er Schülerin und Streberin. Sie möchte gefallen, hört meist wie ne 1 und ist sehr menschenbezogen. Ihre anfänglichen Ängste hat sie abgelegt und ist inzwischen ein recht souveränes kleines Hundemädchen.

 

LOTTE, ist erst seit Februar 2020 bei uns. Sie sollte 5 Tage hierbleiben, bis die Adoptantin sie abholen konnte. Lotte kommt auch von ElfesWorld Thailand. Da Malou und sie sich so gut verstanden und Malou so überglücklich war, endlich eine Spielkameradin gleichen Alters gefunden zu haben, konnten wir Lotte nicht mehr abgeben. Lotte war für Ulla, deren Vater wenige Wochen zuvor tragisch ums Leben kam, auch das Licht am Ende des langen dunklen Tunnels. Sie sorgte für Aufmunterung, Abwechslung und Freude, vielleicht hat der Papa sie auch geschickt. Man weiß es nicht, Lotte blieb und die Adoptantin nahm einen anderen Hund aus diesem Heim. Lotte ist ein freches und zugleich sensibles kleines Ding, die hier für Unfug und Action zuständig ist.

 

MYTHAI nahm den Platz von unserer lieben Lady ein. Auch er stammt aus Thailand, wie Malou und Lotte und auch unsere verstorbene Lady. Er wurde 2013 aus dem illegalen Hundefleischhandel gerettet und zog in die Auffangstation Elfesworld Thailand, welche Ulla ja bereits seit vielen Jahren unterstützt. Dort entwickelte MyThai sich von einem abgemagerten scheuen Junghund zu einem stolzen Buben. Ulla hat ihn in 2015 bei ihrem ersten Besuch kennengelernt und schon da mochte sie ihn sehr. Und nun war er an der Reihe endlich bei uns einzuziehen und das tat er am 15.09.2020. Er ist bereits 8-9 Jahre alt, aber noch ein sehr agiler hübscher Bursche, ein waschechter Thai, der nun den Platz unserer geliebten Lady einnehmen durfte 💓

 

💓Unser Engelchen 💓

 

LADY (RIP), hat eine sehr abenteuerliche Geschichte hinter sich. Sie wurde im Januar 2015 aus unserem Tierheim ElfesWorld Thailand nach Deutschland auf eine Pflegestelle gebracht und von dort in die Eifel auf eine Endstelle. Kaum eine Stunde dort war sie in der tiefsten Eifel bei bis zu -15 Grad entlaufen. Es folgten nervenaufreibende lange 8 Tage, bis Ulla sie in der Falle hatte. Ulla hat dazu auch ein Buch geschrieben. Lady ging wieder auf die Pflegestelle und im Sommer 2015 kam sie wieder zurück, da die Pflegemutter ins Krankenhaus musste. Und dann blieb auch sie! Und das war die absolut richtige Entscheidung. Wir vermuten ja, dass sie genau das von langer Pfote geplant hatte. Wir haben es nur erst nicht verstanden. Lady ist hoch sensibel, nicht gerade die sportlichste, liebt die Couch und hat die besten (Ur)Instinkte, die wir je erlebt haben. Sie ist ein typischer Thai Hund, sie überlebt in der Wildnis, aber Sitz und Platz gehören bei ihr nicht ins Paket "überlebenswichtig" und so wird dies auch nicht als notwendig erachtet. Sie ist brav und macht nichts falsch und ist ein wirklich sehr besonderer Hund. 

 

Unsere liebe Lady erkrankte leider an Krebs und wir mussten ihr am 23.07.20 leider Flügelchen anziehen. Wir haben sie sehr geliebt und werden unser großes Mädchen niemals vergessen! Wir vermissen sie unendlich und hatten gehofft noch etwas mehr Zeit mit ihr zu haben. Sie war ein Geschenk!